03.09.2018

Nachwuchskräfte für das Finanzamt

Pressemitteilung: Finanzamt Hoyerswerda

Das Finanzamt Hoyerswerda freut sich, in diesem Jahr insgesamt sieben Nachwuchskräfte begrüßen zu dürfen. Hierunter befindet sich ein Anwärter des Bundes, der im Rahmen einer Ausbildungskooperation in Sachsen ausgebildet wird.

Am 3. September 2018 begann für sie alle ein neuer Lebensabschnitt.

Bereits in zwei bzw. drei Jahren werden sie zu Finanzwirten bzw. zu Diplom-Finanzwirten (FH) ausgebildet.

Die umfangreichen Praxisphasen in der Ausbildungszeit werden sie dabei im Finanzamt Hoyerswerda verbringen und dort die späteren Einsatzgebiete kennenlernen (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen, Betriebsprüfung). Die notwendigen fundierten steuerrechtlichen Kenntnisse werden den Nachwuchskräften im Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum vermittelt.

Die Bezüge betragen während der Ausbildung mindestens 1.220 Euro brutto bzw. während des Studiums mindestens 1.280 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 1.2 von mindestens 2.240 Euro brutto und in der Laufbahngruppe 2.1 von mindestens 2.690 Euro brutto.

Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen des Freistaates Sachsen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz. Die Absolventen des Bundes sind für einen späteren Einsatz in der Bundesbetriebsprüfung beim Bundeszentralamt für Steuern vorgesehen.

Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2019 sind online möglich unter www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2018 für das Studium bzw. 1. November 2018 für die Ausbildung. Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Zudem findet am 22. September 2018 von 9 bis 14 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird. 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de.

zurück zum Seitenanfang