1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Meldungen des Finanzamtes Pirna

Servicetage des Finanzamts Pirna in Freital

(Pressemitteilung vom 25.09.2017)

Das Finanzamt Pirna wird im zweiten Halbjahr 2017 an folgenden Terminen Servicetage am Standort Freital durchführen:

24.10.2017
07.11.2017
21.11.2017
05.12.2017
19.12.2017

Die Servicetage finden im Landratsamt in der Hüttenstraße 14 in 01705 Freital jeweils von 08.00 bis 18.00 Uhr statt. Das Angebot hat zum Ziel, den von der Standortauflösung betroffenen Bürgern die Erledigung ihrer steuerlichen Pflichten zu erleichtern. Zu den genannten Terminen wird ratsuchenden Bürgern eine gezielte Hilfestellung bei ihren Anliegen geboten. Nahezu alle im Rahmen der persönlichen Vorsprache anfallenden Arbeiten können an zentraler Stelle vor Ort erledigt werden. Darüber hinaus liegen während der gesamten Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Freital steuerliche Formulare zur Mitnahme für die Steuerpflichtigen aus.

    Junger Nachwuchs verstärkt Finanzamt

    (Pressemitteilung vom 01.08.2017)

    Am 1. September 2017 begann für neun junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt.

    Von den 9 Nachwuchskräften beginnen sechs die duale Ausbildung zum/zur Finanzwirt/in und drei das duale Studium zum/zur Diplom-Finanzwirt/in (FH).

    Der Vertreter des Vorstehers, Eike Taesler, hieß sie an ihrer Ausbildungsstätte willkommen.

    In zwei bzw. drei Jahren sollen sie zu Finanzwirten bzw. zu Diplom-Finanzwirten (FH) ausgebildet werden.

    Die umfangreichen Praxisphasen in der Ausbildungszeit werden sie im Finanzamt Pirna verbringen und dort die späteren Einsatzgebiete kennenlernen (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen, Betriebsprüfung). Die notwendigen fundierten steuerrechtlichen Kenntnisse werden den jungen Nachwuchskräften im Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum vermittelt.

    Sowohl die zweijährige Ausbildung in der Laufbahngruppe 1.2 (vormals: mittlerer Dienst) als auch das dreijährige Studium in der Laufbahngruppe 2.1 (vormals: gehobener Dienst) sind dual aufgebaut. Praxisphasen im Finanzamt wechseln sich mit fachtheoretischen Zeiten am Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum ab.

    Die Vergütung während der Ausbildung bzw. des Studiums beträgt ab 1.150 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 1.2 ab 2.150 Euro brutto und in der Laufbahngruppe 2.1 ab 2.600 Euro brutto.

    Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz.

    Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2018 sind online möglich unter www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2017 (für das Studium) bzw. 1. November 2017 (für die Ausbildung). Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Zudem findet am 16. September 2017 von 9 bis 17.30 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de.

      Servicetage des Finanzamts Pirna in Freital

      (Pressemitteilung vom 09.05.2017)

      Im zweiten Halbjahr 2017 bietet das Finanzamt Pirna an folgenden Terminen Servicetage in Freital an:

      24.10.2017
      07.11.2017
      21.11.2017
      05.12.2017
      19.12.2017

      Wie bisher finden die Servicetage im Landratsamt in der Hüttenstraße 14 in 01705 Freital jeweils von 08.00 bis 18.00 Uhr statt. Zu den genannten Terminen wird ratsuchenden Bürgern eine gezielte Hilfestellung bei der Erledigung ihrer steuerlichen Pflichten geboten. Darüber hinaus liegen während der gesamten Öffnungszeiten des Bürgerbüros im Landratsamt steuerliche Formulare zur Mitnahme für die Steuerpflichtigen aus.

        Servicetage des Finanzamts Pirna in Freital

        (Pressemitteilung vom 02.03.2017)

        Das Finanzamt Pirna wird im ersten Halbjahr 2017 an folgenden Terminen Servicetage am Standort Freital durchführen:

        18.04.2017
        25.04.2017
        02.05.2017
        09.05.2017
        16.05.2017
        23.05.2017
        30.05.2017

        Die Servicetage finden im Landratsamt in der Hüttenstraße 14 in 01705 Freital jeweils von 08.00 bis 18.00 Uhr statt. Das Angebot hat zum Ziel, den von der Standortauflösung betroffenen Bürgern die Erledigung ihrer steuerlichen Pflichten zu erleichtern. Zu den genannten Terminen wird ratsuchenden Bürgern eine gezielte Hilfestellung bei ihren Anliegen geboten. Nahezu alle im Rahmen der persönlichen Vorsprache anfallenden Arbeiten können an zentraler Stelle vor Ort erledigt werden. Darüber hinaus liegen während der gesamten Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Freital steuerliche Formulare zur Mitnahme für die Steuerpflichtigen aus.

          Informationen zur Erreichbarkeit der Finanzämter Freital und Pirna im November 2016

          (Pressemitteilung vom 18.10.2016)

          Das Finanzamt Pirna ist ab dem 21. November 2016 am neuen Standort in der Clara-Zetkin-Straße 1 in Pirna wie folgt zu erreichen:

          Telefon:          03501 / 551-0
          Telefax:          03501 / 551-9000
          E-Mail:           poststelle@fa-pirna.smf.sachsen.de

          Neue Öffnungszeiten:

          Montag           7:30 – 15:30 Uhr
          Dienstag         7:30 – 18:00 Uhr
          Mittwoch         7:30 – 13:00 Uhr
          Donnerstag     7:30 – 17:00 Uhr
          Freitag            7:30 – 12:00 Uhr.

          Umzugsbedingt bleibt das Finanzamt Pirna an folgenden Tagen geschlossen und ist nur eingeschränkt telefonisch erreichbar:

          Emil-Schlegel-Straße 11 (bisheriger Standort)
          17.11.2016 (Informations- und Annahmestelle ist geöffnet)
          18.11.2016

          Clara-Zetkin-Str. 1 (neuer Standort)
          21. bis 22.11.2016 (Informations- und Annahmestelle ist geöffnet)
          28. bis 30.11.2016 (Informations- und Annahmestelle ist geöffnet).

          Das Finanzamt Freital bleibt ab dem 28. November 2016 geschlossen. Während der Schließtage werden telefonische Anfragen von Steuerpflichtigen des Finanzamtes Freital durch das Finanzamt Pirna unter der o. g. Rufnummer entgegen genommen. Auch kann in dieser Zeit die Informations- und Annahmestelle des Finanzamtes Pirna zur Klärung dringender Angelegenheiten genutzt werden.

          Für die eingeschränkte Erreichbarkeit beider Finanzämter wird um Verständnis gebeten.

            Erster Arbeitstag im Finanzamt

            (Pressemitteilung vom 02.09.2016)

            Zwei Nachwuchskräfte haben am 1. September 2016 ihr Studium in der sächsischen Steuerverwaltung beim Finanzamt Pirna begonnen.

            Der Vorsteher des Finanzamtes, Eike Taesler, hieß sie an ihrer Ausbildungsstätte willkommen.

            In drei Jahren soll ihr Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH) abgeschlossen sein.

            Die umfangreichen Praxisphasen in der Ausbildungszeit werden sie im Finanzamt Pirna verbringen und dort die späteren Einsatzgebiete kennenlernen (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen, Betriebsprüfung). Die notwendigen fundierten steuerrechtlichen Kenntnisse werden den jungen Nachwuchskräften an der Fachhochschule Meißen vermittelt.

            Das dreijährige Studium in der Laufbahngruppe 2.1 (vormals: gehobener Dienst) ist dual aufgebaut. Praxisphasen im Finanzamt wechseln sich mit fachtheoretischen Zeiten an der Fachhochschule Meißen ab.

            Die Vergütung während der Ausbildung bzw. des Studiums beträgt ab 1.100 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 2.1 ab 2.500 Euro brutto.

            Damit bietet diese praxisorientierte Ausbildung in der Laufbahngruppe 2.1 eine Alternative zum klassischen Studium. Die Studierenden verbinden vom ersten Tag an Theorie und Praxis und verdienen dabei schon ihr eigenes Geld.

            Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen des Freistaates Sachsen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz.

            Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2017 sind online möglich unter www.fhsv.sachsen.de bis 1. Oktober 2016 (für das Studium) bzw. 1. November 2016 (für die Ausbildung). Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Zudem findet am 17. September 2016 von 9 bis 14 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Fachhochschule Meißen statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

            Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de.

              Finanzamt macht Schule

              (Pressemitteilung vom 25.02.2016)

              Auch dieses Jahr waren wieder zwei Bedienstete des Finanzamtes Pirna als Dozentinnen unterwegs. Die Beamtinnen gestalteten in enger Abstimmung mit den Fachlehrern des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Pirna, des Goethe Gymnasiums in Sebnitz und der Evangelischen Mittelschule Pirna den Unterricht. Beteiligt haben sich Schüler der 9. Klasse bis zur 11. Jahrgangsstufe in insgesamt 8 Doppelstunden.

              Der Unterricht basiert darauf, Steuern anhand der Lebenswelt der 15-17jährigen Schüler abzubilden. Es wurden im Unterricht Überlegungen zu Umsatzsteuer, Energiesteuer und zu Ferienjobs angestellt. Außerdem wurde über den Sinn von Steuern gesprochen. Ohne Steuern wäre kein funktionierendes Gemeinwesen möglich.

              Die Dozentinnen beantworteten den interessierten Schülern Fragen wie »Macht Steuern zahlen Sinn?« oder »Wozu zahlen wir Steuern?«. Anschließend konnten die Schüler die erste Steuererklärung ihres Lebens ausfüllen.

              Die Fachlehrer nehmen dieses Angebot als sinnvolle Ergänzung zum Unterrichtsstoff gerne an. Am Goethe-Gymnasium Sebnitz war der Unterricht des Finanzamtes eine fundierte Vorbereitung auf weitere Projektdurchführungen mit einer Steuerberatungskanzlei. Auf das vermittelte Wissen konnten die Schüler der 10. Klassen zurückgreifen und es anwenden. Im Nachgang erwähnte eine Schülerin »da ist was hängengeblieben«.

              Mit Informationen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung leistet das Finanzamt zudem einen Beitrag zur Berufsorientierung. Das Finanzamt Pirna bietet interessierten Schülern Praktikumsplätze an und beteiligt sich an den örtlichen Berufsinformationsmessen.

                Nachwuchskräfte für das Finanzamt

                (Pressemitteilung vom 02.09.2015)

                Das Finanzamt Pirna freut sich, in diesem Jahr insgesamt vier junge Nachwuchskräfte begrüßen zu dürfen. Hierunter befindet sich ein Anwärter des Bundes, der im Rahmen einer Ausbildungskooperation in Sachsen ausgebildet wird.

                In zwei bzw. drei Jahren sollen sie zu Finanzwirten bzw. zu Diplom-Finanzwirten (FH) ausgebildet werden. Die umfangreichen Praxisphasen in der Ausbildungszeit werden sie im Finanzamt Pirna verbringen und dort die späteren Einsatzgebiete kennenlernen (z. B. Bearbeitung von Steuererklärungen, Betriebsprüfung). Die notwendigen fundierten steuerrechtlichen Kenntnisse werden den jungen Nachwuchskräften im Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Fachhochschule Meißen vermittelt.

                Sowohl die zweijährige Ausbildung in der Laufbahngruppe 1.2 (vormals: mittlerer Dienst) als auch das dreijährige Studium in der Laufbahngruppe 2.1 (vormals: gehobener Dienst) sind dual aufgebaut. Praxisphasen im Finanzamt wechseln sich mit fachtheoretischen Zeiten am Ausbildungszentrum Bobritzsch bzw. an der Fachhochschule Meißen ab.

                Die Vergütung während der Ausbildung bzw. des Studiums beträgt ab 1.050 Euro brutto. Danach folgt ein Einstiegsgehalt in der Laufbahngruppe 1.2 ab 2.100 Euro brutto und in der Laufbahngruppe 2.1 ab 2.500 Euro brutto.

                Bei entsprechenden Leistungen können die Absolventen des Freistaates Sachsen nach ihrem Abschluss in ein Beamtenverhältnis übernommen werden. Sie kommen vorrangig in den Finanzämtern zum Einsatz. Die Absolventen des Bundes sind für einen späteren Einsatz in der Bundesbetriebsprüfung beim Bundeszentralamt für Steuern vorgesehen.

                Die Finanzverwaltung im Freistaat Sachsen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Bewerbungen für 2016 sind online möglich unter www.fhsv.sachsen.de bis 1. Oktober 2015 (für das Studium) bzw. 1. November 2015 (für die Ausbildung). Wer sich für eine Karriere beim Finanzamt interessiert, kann sich unter www.steuerausbildung.sachsen.de​ informieren. Zudem findet am 19. September 2015 von 9 bis 14 Uhr ein »Tag der offenen Tür« an der Fachhochschule Meißen statt, wobei u. a. das Auswahlverfahren vorgestellt wird.

                Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Schüler, sich im Rahmen eines Betriebspraktikums unmittelbar vor Ort ein Bild von der Arbeit in den sächsischen Finanzämtern zu machen. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls unter www.steuerausbildung.sachsen.de​.

                  Finanzamt Pirna macht Schule

                  (Pressemitteilung vom 23.03.2015)

                  Seit Beginn des Schuljahres waren zwei Dozentinnen des Finanzamtes Pirna in 10 Klassen bzw. Jahrgangsstufen an insgesamt 4 Schulen der Region unterwegs.

                  Die Beamtinnen gestalteten in enger Abstimmung mit den Fachlehrern des Friedrich-Schiller-Gymnasiums und des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums in Pirna, des Pestalozzi-Gymnasiums in Heidenau und der Evangelischen Mittelschule Pirna den Unterricht. Zielgruppe waren die 10. Klassen und die Oberstufe der Gymnasien. Das Angebot ist aber auch geeignet für die 8./9. Klasse der Oberschule.

                  Im Unterricht beantworteten die Finanzbeamten Fragen wie »Was haben Schüler mit Steuern zu tun?« oder »Wozu zahlen wir Steuern?«. Auch praktische Fragen wie »Das Ausfüllen einer  Steuererklärung« wurden geübt. Sie erhielten aus erster Hand einen Einblick in die Tätigkeit der Finanzämter und die Bedeutung von Steuern.

                  Mit Informationen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung leistet das Finanzamt zudem einen Beitrag zur Berufsorientierung. Das Finanzamt Pirna bietet seit diesem Schuljahr interessierten Schülern Praktikumsplätze an und beteiligt sich an den örtlichen Berufsinformationsmessen.

                    Marginalspalte

                    Presseverteiler

                    Sie möchten unsere Pressemitteilungen künftig per E‑Mail erhalten?

                    Steuerportal

                    Steuerportal Boxgrafik - Elsterlogo und Beispielformular

                    Benötigen Sie steuerliche Vordrucke oder Informationen? Suchen Sie eine Broschüre? Nutzen Sie unser Steuerportal!

                    Häufig nachgefragte Themen:

                    © Landesamt für Steuern und Finanzen